Vai al contenuto principale Vai alla navigazione principale Vai alla navigazione secondaria

Eintragung in das Landesverzeichnis der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens
N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Mit staatlichem Rahmengesetz vom 7. Dezember 2000, Nr. 383 wurde eine neue Vereinskategorie, die „Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens“ (associazioni di promozione sociale) geschaffen. Auf Landesebene wurde diese Vereinskategorie im Jahre 2003 mittels Änderung des Landesgesetzes Nr. 11/1993 eingeführt, welches sich nun „Regelung der ehrenamtlichen Tätigkeit und der Förderung des Gemeinwesens„ nennt.

Der staatliche Gesetzgeber hat mit dieser Regelung die Absicht zum Ausdruck gebracht, alle jene Organisationen zu unterstützen, die als „Nonprofit-Organisationen“ bezeichnet werden können und allgemeine Interessen der Gesellschaft pflegen; er wendet sich somit nicht an besondere spezifische Realitäten, wie z.B. die ehrenamtlichen Organisationen oder die Sozialgenossenschaften, sondern an das weite Spektrum des Non-Profit. Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens richten ihre Tätigkeit vor allem an die eigenen Mitglieder und deren Familienangehörigen, wobei die eigenen Mitglieder im Bedarfsfalle auch ein Arbeitsverhältnis mit der Organisation eingehen können.

In das 'Landesverzeichnis der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesen*' können jene Organisationen durch einen entsprechenden Antrag beim Amt für Kabinettsangelegenheiten eingetragen werden, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen. Die Eintragung bewirkt, dass verschiedene Steuererleichterungen beansprucht und auch andere Vorteile sowie Vereinfachungen in der Verwaltung genutzt werden können.

* Das 'Landesverzeichnis der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens' wurde von der Südtiroler Landesregierung mit Beschluss Nr. 953 vom 29. März 2004 errichtet.

Condiziuns d’azès

In das Landesverzeichnis können:

  • Vereine, die als juristische Person anerkannt sind;
  • Vereine, die nicht als juristische Person anerkannt sind;
  • Andere Organisationen und Gruppen;
  • Verbände;

eingetragen werden.

Diese Organisationsstrukturen müssen ihre Tätigkeit zum Wohle der Gesellschaft ausüben und im Zeichen der Solidarität zu Gunsten ihrer Mitglieder oder Dritten ohne Gewinnabsichten tätig sein.

Die jeweils geltenden Satzungen der Organisationen müssen den Bestimmungen des Landesgesetzes vom 1. Juli 1993, Nr. 11 sowie des Dekretes des Landeshauptmannes vom 12.01.2004, Nr. 1 entsprechen. Wesentlich dabei ist, dass die Organisation nach demokratischen Prinzipien geregelt wird und dass die Ämter durch Wahl besetzt werden. Weiters muss das Statut ausdrücklich eine Erklärung enthalten, dass keine Gewinnabsichten bestehen und dass die Einkünfte aus den Tätigkeiten nicht unter den Mitgliedern aufgeteilt werden, auch nicht in indirekter oder zeitversetzter Form und dass die Verwaltungsüberschüsse für die institutionellen uns statuarisch vorgesehenen Tätigkeiten verwendet werden. Außerdem muss die Organisation nachweisen, dass die bereits seit 6 Monaten besteht.

Das Landesverzeichnis ist aufgrund der vielfältigen Sachbereiche, in denen die Organisationen tätig sind, in fünf Abschnitte unterteilt:

  1. gesundheitliche und soziale Betreuung
  2. Kultur, Erziehung und Bildung
  3. Sport, Erholung und Freizeit
  4. Zivilschutz, Umwelt- und Landschaftsschutz
  5. Förderung von Sozialtourismus, Verbraucherschutz, Menschenrechte, Chancengleichheit und Entwicklungszusammenarbeit

Folgende Organisationen können nicht eingetragen werden:

  • politische Parteien
  • Arbeitgeberverbände
  • Berufsverbände und Standesorganisationen
  • Wirtschaftsverbände
  • private Clubs
  • ehrenamtliche Organisationen, welche bereits im entsprechenden Landesverzeichnis eingetragen sind.

Terminns

Por l’anuzaziun de chësc sorvisc ne n’él da tignì ite degügn terminns particolars.

Documënć che va debojëgn

Dem Ansuchen in das Landesverzeichnis der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens sind folgende Unterlagen beizulegen:

  •  Kopie der Gründungsurkunde, die auf jeder Seite vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnet ist, oder eine Ersatzerklärung des Notorietätsaktes, in welcher erklärt wird, in welchem Jahr die Organisation gegründet wurde und dass die Gründundungsurkunde nicht mehr auffindbar ist
  • Kopie der Satzung, die auf jeder Seite vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnet ist
  • Tätigkeitsbericht
  • Fragebogen
  • Eigenerklärung über die Ehrenamatlichkeit

Cosć

Eine Stempelmarke zu 16 €.

Referimënt a normes de lege; regolamënć

D’atres informaziuns

Portal Ehrenamt und Vereine

Ënt competënt

Repartiziun Presidënza y Relaziuns èsteres
Repartiziun Presidënza y Relaziuns èsteres

Unité aministrativa competënta

Ufize Cuestions de cabinet

Misciun

Palaz provinziel 1, Plaza Silvius Magnago 1, 39100 Balsan

Telefonn

0471/412137

Fax

0471 41 21 39

E-mail

kabinett@provincia.bz.it

PEC

kabinett.gabinetto@pec.prov.bz.it

Plata internet

http://www.provinzia.bz.it/presidenza-ladin/aministrazion/ofize-chestiuns-de-ca…

Orar por la jënt:

Montag bis Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

(Atualisá ai: 06/11/2014)